Drensteinfurt, 10.01.2014, von Ralf Pelkmann

Fachberatereinsatz bei Scheunenbrand

Beckum. Bereits am Donnerstag Abend breitete sich ein Brand in einer Scheune in Drensteinfurt-Walstedde aus. Die Scheune war bis zum Dach gefüllt mit Strohballen.

Nach dem ersten Löscheinsatz entscheidet die Feuerwehr gegen Mitternacht nur eine Brandwache vor Ort zu lassen und weitere Massnahmen erst am Freitag durchzuführen.

Am Freitag Morgen wird durch die Leitstelle der Fachberater des THW Beckum zur Einsatzstelle beordert. Nach einer Lageeinweisung wird gemeinsam die Entscheidung getroffen, dass die Fachgruppe Räumen des THW Lünen zur Unterstützung angefordert wird.

Nach dem Eintreffen wird mit dem Radlader, das noch brennende Stroh, aus der Scheune gefahren. Durch die immer noch starke Rauchentwicklung ist die Arbeit mit Atemschutz notwendig. Gegen 16:30 Uhr sind alle brennenden Strohreste aus der Scheune geholt und durch die Feuerwehr abgelöscht. Nach dem Reinigen der Ausstattung endete der Einsatz für das THW vor Ort gegen 17:00Uhr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: