03.10.2011

Ralf Pelkmann im Amt bestätigt

Beckum. Der bisherige Dienststellenleiter des THW Beckum, ist vergangene Woche in seinem Amt als Ortsbeauftragter bestätigt worden. Das ergaben die Wahlen, die kürzlich in den Räumen des THW Beckum stattfanden. Pelkmann ist somit nun für weitere fünf Jahre diesem Amt betraut und befindet sich in seiner zweiten Amtsperiode.

Sascha Krebs, Ralf Pelkmann (v.l.)

Ihm zur Seite steht weiterhin sein Stellverstreter Sascha Krebs. Pelkmann und Krebs blicken auf langjährige, insbesondere führungsspezifische Erfahrungen im THW Beckum zurück. Neben den Tätigkeiten im heimischen Ortsverband ist Pelkmann auch für die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und für die Europäische Union im Ausland aktiv: In der Schnell-Einsatzeinheit Wasser Ausland (SEEWA) und im European Civil Protection (europäischer Katastrophenschutz). 

 

Als Ortsbeauftragter hat der 40jährige die Aufgabe, die ortsansässige Bundesbehörde zu leiten. Im Einsatzfall ist er für anfordernde Ämter der erste Ansprechpartner. Er wurde am 18. November 1970 in Beckum geboren, besuchte hier das Albertus-Magnus-Gymnasium und erlernte den Beruf des Energieelektronikers bei der Firma Beumer Maschinenfabrik. Es schloss sich das Studium der Elektrotechnik an der Universität Paderborn an. Heute ist Ralf Pelkmann als Senior Consultant bei der Firma dtms (Deutsche Telefon und Marketing Service GmbH) in Mainz tätig. 

 

 

Der Ortsbeauftragte wird beim THW im Rahmen einer Vorschlagswahl für fünf Jahre durch den Ortsausschuss, dem alle Führungskräfte und weitere besondere Funktionen angehören, gewählt. Der Wahlvorschlag wird vom Landesbeauftragten des THW geprüft. Es folgt die anschließende Berufung. 

 

 

Der Beckumer Standort des Technische Hilfswerk verfügt über einen Technischen Zug mit einer Fachgruppe Infrastruktur als Einsatzkomponente mit 59 aktiven Kräften. Weiterhin gehören dazu ein Leitungs- und Koordinierungsstab, eine Jugendgruppe und eine Vielzahl von Reserve- und Althelfern.

 


  • Sascha Krebs, Ralf Pelkmann (v.l.)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: