Oelde 14.08.2015

Hochwassereinsatz in Oelde

Nachdem es bereits im Laufe des 11. August angefangen hatte zu regnen entlud sich in der Nacht ein Starkregen über Oelde, der zu einer akuten Hochwasserlage geführt hat. Alarmierung für den Fachberater um 23:06 Uhr. Einheiten aus Oelde, Beckum und Gütersloh folgen.

Nach der Alarmierung zum Stab der Einsatzleitung, diesmal in der Feuerwache Oelde, gab Michael Haske (Leiter der Wehr) eine Lageüberblick. Schnell wir klar, dass die Lage sich akut zuspitzt. Neben Löschzügen aus dem Umkreis werden auch die Ortsverbände Oelde und Beckum alarmiert.

Im Laufe der Nacht wird die Wasserschaden/Pumpen-Gruppe aus Gütersloh nachgefordert. Sie hat die Aufgabe an der Theodor-Heuss-Schule den Wasserstand zu senken. Mit 15.000l/min Pumpleistung wird gegen die Wassermassen angekämpft.

Die Fahrzeuge aus Beckum mit Pumpleistungen zwischen 2.000 und 3.000 l/min sind an verschiedenen Einsatzstellen eingesetzt worden. Leider hat sich ein Kamerad beim Umsetzen einer Pumpe verletzt, so dass er mit einem RTW in das Krankenhaus gebracht wurde. Er ist aus dem Krankenhaus zurück und auf dem Weg der Besserung. Einsatzende für Beckum war gegen Mittag am 12. August. 

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

Im Einsatz waren: GKW1, GKW2, MLW3, MTW-TZ und MTW-OV

 

 




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: